9. Kinderbuchlesung am 02.06.2016

@klitzekleine Hase
@klitzekleine Hase

Zum ersten Mal seit der bilingualen Kinderbuchlesung im November erzählte ein Vater zwei Geschichten. Die erste Geschichte war eine spannende und lustige Geschichte von Peterson und Findus.

Die beiden entlarvten den bösen Jäger als Hühnerdieb. Marion begleitete diese Geschichte in ÖGS. Dann gab es eine bezaubernde Geschichte über einen klitzekleinen Hasen, der auf der Suche nach dem Sinn der Freundschaft war.

Dazu eine kleine Zusammenfassung:
"Du bist weit gelaufen, klitzekleiner Hase!", sagte der Regenbogen, "komm ein wenig zu mir und ruh dich aus!" Da legte sich der klitzekleine Hase mitten in das Rot-Gelb-Grün-Blau-Violett und freute sich, dass er den Regenbogen getroffen hatte. Er erzählte ihm, warum er unterwegs war und der Regenbogen hörte zu.

Lange Zeit verbrachten sie so miteinander. Und als sie sich voneinander verabschiedeten, da waren sie Freunde geworden. "Weil du mein Freund geworden bist, ist Freundschaft von jetzt an etwas bunt Schillerndes", sagte der klitzekleine Hase. Und der Regenbogen schenkte ihm zur Erinnerung einen Topf Regenbogenfarbe. Diese Geschichte übersetzte Anna in ÖGS.

Es war eine gelungene und warmherzige Kinderbuchlesung, die nicht nur die Kleinen und Jungen sondern auch die Großen und Junggebliebenen begeistert hat.