Österreichische Gebärdensprachkurse



Die Österreichische Gebärdensprache wurde am 6. Juli 2005 im Nationalrat anerkannt und im Artikel 8 der österreichischen Verfassung verankert.

Für die UNESCO zählen Sprachen zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit, weshalb die österreichische UNESCO Kommission ÖGS (Österreichische Gebärdensprache) 2013 in das nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich aufgenommen hat. Sprache dient nicht allein der Kommunikation sondern gewährleistet gesellschaftliche Teilhabe und Mitbestimmung.

Die Gebärdensprache ist ein prägender Teil der Identität und des Selbstwertgefühls. Gebärdensprache sind vollwertige und natürliche Sprachen mit einer spezifischen Struktur und einer eigenen Grammatik.






Der gebärdenraum Libelle bietet ÖGS Kurse für jede Alters- und Niveaustufe an.
Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, ob Kind oder Erwachsener, wir haben für jeden den passenden Kurs.
Preise & Termine per Email!