Hallo! Ich habe schon länger keinen Vlog mehr gemacht. Heute möchte ich ein wichtiges Thema ansprechen: Sprachneurologie. Diese befasst sich mit der Sprachforschung, wie das Gehirn arbeitet um Sprachen zu lernen. Ihr wisst vielleicht, dass mein Enkelkind taub ist und mit ÖGS groß wird. Ich war im Februar bei einem Vortrag von Dr. Julia Krebs. Der Vortrag war sehr interessant und im Anschluss fragte ich Frau Dr. Krebs, ob es schon eine Forschung von Kindern mit Erstsprache ÖGS gäbe. Sie verneinte.


Ich sehe es als meine Verantwortung als Großmutter diese Forschung zu unterstützen.

 

Bei hörenden Kindern gibt es wissenschaftliche Beweise, wie sich die Sprache entwickelt, aber bei tauben Kindern mit ÖGS als Erstsprache leider immer noch nicht.

 

So kam es dazu dass eine Forschungsgruppe ins Leben gerufen wurde. In der Gruppe sind Eltern mit tauben Kindern dessen Erstsprache ÖGS ist. Bis jetzt ist es noch eine kleine Gruppe, jeder der sich dafür interessiert und dem Team vertraut ist herzlich Willkommen. Wer ist das Team? Dr. Julia Krebs (h), Sprachneurologie, Universität Salzburg.

Dr. Ronnie Wilbur (h), Linguistin, Purdue University, USA, Dr. Christian Rathmann (gl), Linguist, Universität Berlin.

 

Diese 3 werden über Jahre diese Kinder begleiten und ihre Sprachentwicklung forschen. Aus diesem Grund braucht das Team mehr Videos um ihre Forschung erfolgreich weiterzuführen. Wer mitmachen will kann schon Babyvideos, Videos von Dialogen, Erzählungen an/ und mit Kinder sammeln und diese dann dem Team zukommen lassen.

 

Für genauere Informationen, was das Filmen angeht oder wenn es Fragen gibt, könnt ihr euch bei mir melden, ich vermittle euch die Kontakte zum Team.

 


Die Untersuchungen an den Kindern ist schmerzlos, das Film aufnehmen findet in vertrauter Atmosphäre zu Hause statt, man kann Bücher vorlesen, Geschichten erzählen und diese Situationen filmen. Vielleicht habt ihr schon gefilmt und gesammelt.

 

Das Team würde sich sehr freuen, wenn ihr eurer Material zur Verfügung stellt. Ich werde wieder einmal ein Treffen organisieren, wo ihr einander kennenlernen und austauschen könnt.

 

Ich hoffe sehr, dass ihr das Forschungsteam unterstützt, denn dieser Schritt ist ein wichtiger für die Zukunft der tauben Kinder, damit sie bessere Möglichkeiten, eine bessere Zukunft und die beste Bildung erhalten können.  Die Gebärdensprache ist eine wichtige Sprache, wenn ich Finn sehe, mein Enkelkind, wie er sich entwickelt im Vergleich zu hörenden, sprechenden Kindern kaum ein Unterschied zu sehen.

 

Das war nun meine allgemeine Information zum Thema Sprachneurologie.

Solltet ihr Fragen haben, könnt ihr mir mailen, per Skype gebärden oder eine private Nachricht im FB schreiben.

 

Ich beantworte gerne eure Fragen und gebe euch genauere Informationen.

 



 

 

 1. News zum Treffen im Jahr 2017